San Martín de los Andes - San Carlos de Bariloche

3. Februar 2008

San Martín de los Andes - Pichi Tafùl - Villa La Angostura - San Carlos de Bariloche


Auf der 7 Lagos-Route sind wir in Richtung Sueden gefahren vorbei an unzaehligen kleineren und groesseren Seen. Gezaehlt werden aber nur die 7 groessten Seen. Nach einem harten Stueck Ripio (Schotterstrasse) und Behinderung durch Baustellen kommen wir erschlagen in Villa la Angustura an. Auf dem Zeltplatz treffen wir erneut 2 Hollaender, die auch mit dem Rad unterwegs sind und welche wir bereits ein paar Tage zuvor getroffen haben. Mit 2 fetten Fleischstuecken zum z’Nacht und dem anschliessenden Plaudern bei Wein und Bier mit den Hollaendern beschliessen wir den harten Tag. Nach bislang unserer laengsten Etape von ueber 80 km kommen wir in San Carlos de Bariloche an. Wir goennen uns hier, im sehr touristischen und hektischen kleinen Staedtchen ein paar Tage Ruhepause. Ein richtiges Bett und eigenes Bad musste es schon sein und dies, wie sich herausstellt, zu einem Spotpreis! Dank einem Tipp zweier Argentinier, welche wir auf der Strecke gekreuzt haben und mit ihnen am selben Ort lunchten, kamen wir zu diesem Schnaeppchen.

Nun verbringen wir die Zeit mit Schoggi essen, welche hier in Huelle und Fuelle hergestellt wird (die Schweizer koennten sich hier eine Scheibe abschneiden in Punkto Schoggivermarktung) und einfach einmal die Beine etwas bambeln lassen beim voraussichtlichen Wandern in den Bergen rund um den See.


Mit Schoggi verschmiertem Mund gruessen wir euch mit einem dreifachen Helau, Helau, Helau :-)


Ivonne & Dominik


PS: Fotos ab Villarrica bis Bariloche findet ihr aquí
PPS: Neu koennt ihr unsere Reiseroute ueber Google Earth mitverfolgen. Em Vatter sei gedankt - ist wirklich coooool ;-) aquí