San Pedro de Atacama

Dienstag, 22. April 2008

Santiago - San Pedro de Atacama

Die paar Tage in Santiago waren ziemlich stressig und erst 30 Minuten bevor wir unseren Flughafentransfer kam, konnten wir alles erledigen… Der Flug nach Calama verlief problemlos und weit weniger spannend als der Flug nach Santiago. Am Flughafen in Calama entschieden wir uns spontan, gleich weiter nach San Pedro de Atacama zu reisen und lernten sogleich auch den definitiv unsympathischsten Chilenen kennen - unser Minibus-Fahrer… Sooooo viel Gepaeck und kein Platz, schliesslich sei er kein Lastwagen. Komischerweise hatte doch alles locker Platz und ca. eine Stunde spaeter standen wir irgendwo in einer Strasse von San Pedro de Atacama.

San Pedro de Atacama ist eine Oase mitten in der Atacamawueste auf 2470 Meter ueber Meer. Es ist unglaublich trocken und staubig und umgeben von 5- bis 6-Tausender. Tagsueber ist es ziemlich heiss und abends und nachts kuehlt es auf etwa 5 Grad ab. Dies haelt uns aber nicht davon ab, endlich wieder mal zu zelten!

Wir verbringen hier ein paar faule Tage und kurieren einen Schnupfen (wieder mal von Santiago…) aus. Nichtsdestotrotz erkunden wir die Gegend mit und ohne Velo bei kleineren und groesseren Ausfluegen - siehe Fotos.

Morgen wagen wir uns zum ersten mal mit Gepaeck fuer ein paar Tage aufs Velo und schauen mal, wie wir mit der Hoehe zurecht kommen. Danach entscheiden wir, wie wir nach Bolivien einreisen werden. Ihr hoert von uns…

Herzliche Gruesse

Dome & Ivonne